Kundenfeedback

Ich freue mich jederzeit über eine Rückmeldung meiner Kundinnen und Kunden. Hier finden Sie einige Auszüge.

Mit Witz und Freude beim Aufräumen Mein Mann und ich sind sicher keine Chaoten oder potentielle Messies aber beide auch nicht unbedingt die ordentlichsten und strukturiertesten Menschen. Nun, da wir Nachwuchs erwarten, sollte aus einem Arbeitszimmer, das ehrlicherweise auch ein wenig zum Abstellraum für einige Dinge mutiert ist, das zukünftige Kinderzimmer werden. Und das haben wir zum Anlass genommen, uns dabei unterstützen zu lassen, ein wenig mehr Struktur und Ordnung in unser zu Hause zu bringen, als wir das bisher so alleine hinbekommen haben. Kerstin hat es wunderbar geschafft uns mit neuen kreativen Ideen zum leichten Aufräumen zu bewegen und uns liebevoll zu motivieren, eine große Zahl Dinge, die wir tatsächlich nicht mehr wirklich brauchen, gehen zu lassen. Man könnte fast meinen, dass sie aus dem gemeinsamen Aufräumen neue Kräfte schöpft und dass diese dann auf alle Beteiligten übergehen. Vielleicht hat das auch etwas damit zu tun, dass wir vermutlich an einem Tag, den wir hauptsächlich mit Aufräumen verbracht haben, selten so viel gelacht haben. Kerstin packt auch gerne mit an und räumt dann schon mal probeweise Dinge an eine andere Stelle an die wir selbst vorher noch gar nicht gedacht haben. Wenn dies für uns eine passende Inspiration war, durfte es gerne so bleiben, um es im alltäglichen Gebrauch auszutesten und wenn eine ihrer Ideen doch nicht zu unseren ganz persönlichen Bedürfnissen passte, hatte sie schnell auch noch ein zweites oder drittes Angebot für uns. Kerstin hat frischen Wind in unsere Wohnung gebracht und alte Muster durchgewirbelt. Außerdem hat sie immer wieder mit uns beiden herausgearbeitet, was wir denn genau brauchen, um das Gefühl zu haben, dass es in unserer Wohnung aufgeräumt und ordentlich für jeden von uns beiden ist und wie wir das so hinbekommen, dass die unterschiedlichen Ansprüche von uns beiden gleichermaßen berücksichtigt werden. Und ebenso, hat sie mit uns beiden gemeinsam herausgefunden, wie wir es uns leicht machen können, die Dinge auch immer wieder dahin zu räumen, wo sie ihren Platz in unserer neuen Ordnung gefunden haben. Gleichzeitig vermittelt sie das alles auf eine sehr zugewandte, freundliche und humorvolle Art, die es leicht gemacht hat, die Veränderungen und Angebote zuzulassen und auszuprobieren. Das allerschönste ist, dass alles noch nachwirkt und wir nach wie vor weiter dranbleiben, um unseren Zuhause mehr Struktur zu geben für unser kleines Wunder. Dabei entdecken wir Tag für Tag immer noch neue kleine Ecken, an denen sich noch etwas verbessern oder passender und ordentlicher gestalten lässt. Und das allerseltsamste ist, dass uns das Aufräumen nun immer öfter tatsächlich Spaß macht, was zuvor wirklich nur sehr sehr selten der Fall war. Wir sind einfach unglaublich dankbar für die großartige Unterstützung, die wunderbaren Aufräum- und Ordnungsinspirationen und die gleichzeitig wohlwollende und herausfordernde Begleitung auf diesem Weg. Danke für diese großartige Unterstützung, die du uns mit deiner spürbaren Leidenschaft fürs Aufräumen und Ordnung schaffen mit uns gemeinsam gegeben
Ralf und Rike
März 2022
Kerstin Meyer hat mit großer Geduld und Freundlichkeit komplizierte Papiere bearbeitet und aufbereitet, die mir lange Kopfzerbrechen bereitet hatten. Sie scheute nicht davor zurück, selbst noch Erkundigungen einzuholen, um die Arbeit korrekt auszuführen. Dabei lag immer ein Hauch von Freude und Zuversicht über dem Geschehen. Wunderbar. Gerne wieder!
Eine Kundin aus Frankreich
August 2021
Mir als Mensch mit feinen Sinnen ist es sehr wichtig, dass ich mit Menschen zusammenarbeite, die neben ihrer fachlichen Kompetenz eine warme und angenehme Ausstrahlung haben. Und Kerstin Meyer hinterlässt nach getaner Arbeit sogar so wundervolle Energie nach dem Ordnung und Struktur hineinbringen, dass sogar dritte Personen im Haushalt beginnen von alleine Struktur in ihre Bereiche zu bringen. Auch mir selbst fällt es leichter meine Ablage direkt zu machen und nicht wie bisher Stapel anzuhäufen.
Christine Kunze, Vaihingen (Enz)
Juni 2021
Für mich war es am Anfang eine Herausforderung, jemandem Fremden Einblick in meine doch sehr persönlichen Unterlagen zu geben. Kerstin Meyer hat mir innerhalb kürzester Zeit das Gefühl von Vertrauen vermittelt. Im Vorwege haben wir genau abgesprochen, was ich mir wünsche. Meine Unterlagen wurden innerhalb von 4 Stunden von 12 auf 6 Ordner reduziert. Einige Unterlagen, die mir persönlich viel bedeuten, haben wir aufbewahrt. Das neue Ablagesystem haben wir am Ende ausführlich gemeinsam durchgesprochen Ich fühle mich sehr befreit und habe ein Verständnis für mein neues Ablagesystem entwickelt und kann diesem gut folgen.
B. K., Bremen
Mai 2019
Ob mir Aufräumen Spaß macht? Nö. Ob ich es gern aufgeräumt hätte? Ja, absolut! Was ich dagegen tun kann? Kerstin Meyer fragen! Wenn Ordnungscoach Kerstin Meyer loslegt, steckt sie mich mit ihrer Begeisterung für eine perfekte Ordnung an! Kann ich „Ordnung halten“ lernen? Klar! Kerstin Meyer kennt Tools, die dein Unterbewusstsein auf „Aufräumen macht Spaß“ umprogrammieren. Und das ist sogar witzig. Dauert das lange? Nach 2-3 Stunden ist das System da und dann geht es Schritt für Schritt weiter in Richtung „Neue Ordnung“. Wie lange hält die Ordnung? Ja, die Ordnung bleibt, zumindest so lange wie ich es möchte. Denn schließlich weiß ich nun, worauf ich achten darf. Wenn ich nun gar keine Zeit und Lust aufs Aufräumen und Sortieren verwenden möchte, was mache ich dann? Kerstin Meyer fragen. Sprich mit ihr dein Endergebnis von Ordnung ab. Und dann legt sie los. Einfach. Schnell. Und mit Begeisterung. Fertig. Aufgeräumt. Punkt. Warum sollte ich mich in Sachen Ordnung coachen lassen? Damit du in Zukunft Freude am Aufräumen hast und in einem aufgeräumten Büro oder zuhause herrlich aufgeräumte Gedanken entfalten kannst. Viel Spaß in deinem aufgeräumten Leben. Für Kerstin - Ordnungscoach mit Witz und Herz 🙂 Wenn Kerstin Meyer das Wort „Aufräumen“ hört, leuchten ihre Augen. Wenn sie aufräumt, nimmt sie mich mit in ihre Welt der Freude am Aufräumen, so dass ich am Ende selber - vielleicht ein wenig erschöpft - im Innern und Äußern wieder ein Stück aufgeräumter bin als zuvor. Und das ist ein wundervolles Gefühl. Vielen Dank, Kerstin! Für den Start in ein Neues eigenes Aufgeräumt bei mir!
Maike S.
Februar 2021
Frau UseBuses Schreibtisch wird aufgeräumt. Oder? Frau UseBuse kommt von einer Weltreise zurück. Von einer weiten Weltreise. Sie stellt ihren Koffer in das Schlafzimmer. Den großen, schweren Koffer. Im Schlafzimmer steht auch der Schreibtisch. Auf dem Schreibtisch liegt Papier. Viel Papier. Viel zu viel Papier! "Das ist ja total unordentlich", denkt Frau UseBuse, "das muss ich unbedingt aufräumen." Aber Frau UseBuse hat keine Lust, aufzuräumen. "Was mache ich nur?", denkt Frau UseBuse. Die vielen Papierstapel stören sie. Sehr! Aber sie hat keine Lust aufzuräumen. Gar keine! Also denkt Frau UseBuse nach. Sie denkt lange nach. Dann hat sie eine Idee. Eine gute Idee! "Ich frage einfach die Kerstin Meyer, ob sie mir hilft. Die räumt gerne auf. Sehr gerne." Denn Kerstin Meyer ist professionelle Aufräumerin. Und zusammen aufräumen macht auch mehr Spaß als allein. Viel mehr Spaß! Frau UseBuse ruft bei Kerstin Meyer an. Kurz danach klingelt es bei Frau UseBuse an der Tür: "Ding-Dong, ding-dong, ding-dong". Vor der Tür steht Kerstin Meyer. Sie hat gute Laune mitgebracht. Sehr gute Laune. Und Lust zum Aufräumen. Sehr viel Lust zum Aufräumen! "Das wird ein Spaß", sagt Kerstin Meyer. Nun bekommt auch Frau UseBuse Lust zum Aufräumen. "Womit fangen wir an?", fragt Frau UseBuse. "Am besten mit diesem Stapel", antwortet Kertin Meyer. Sie zeigt auf einen kleinen Stapel Papiere. Frau UseBuse nimmt das oberste Papier in die Hand. Es ist ein alter Einkaufszettel. "Alte Einkaufszettel können ins Altpapier", sagt Kerstin Meyer. "Aber vielleicht brauche ich den noch", antwortet Frau UseBuse. "Wofür?", fragt Kerstin Meyer. Das weiß Frau UseBuse nicht. Also kommt der Einkaufszettel ins Altpapier. Das nächste Papier ist ein Garantieschein. Für Frau UseBuses alten Fernseher. "Haben Sie den Fernseher noch?", fragt Kerstin Meyer. "Nein", antwortet Frau UseBuse. Den Fernseher hat sie schon lange nicht mehr. Und auch keinen anderen Fernseher. Also kommt der alte Garantieschein ins Altpapier. Und der neue Garantieschein? Für Frau UseBuses neuen Laptop? Den braucht Frau UseBuse noch. "Falls der Laptop mal kaputt geht", sagt Kerstin Meyer. Dann braucht sie für die Reparatur nichts bezahlen. Aber wo soll der Garantieschein hin? "Am besten in einen Aktenordner", empfiehlt Kerstin Meyer. Zum Glück hat Frau UseBuse einen leeren Aktenordner. Der Garantieschein wird gelocht und abgeheftet. Frau UseBuse und Kerstin Meyer räumen weiter auf. Das macht Spaß. Viel Spaß! Ganz viele Zettel braucht Frau UseBuse nicht mehr. Die wirft sie ins Altpapier. Und was sie noch braucht, wird abgeheftet. Gut sortiert im Aktenordner. Damit Frau UseBuse alles wiederfindet. Nach einer Weile ist der Aktenordner voll. Und zwei Behälter für das Altpapier sind auch voll. Zwei schwere Behälter. Die bringen Frau UseBuse und Kerstin Meyer gemeinsam nach draußen in die Altpapiertonne. "Juchhu!", ruft Frau UseBuse, "so leicht ist Aufräumen!" Frau UseBuses Schreibtisch ist jetzt aufgeräumt. Sehr ordentlich aufgeräumt. Und Frau UseBuse ist müde. Sehr müde. Und Kerstin Meyer auch. Sie fährt wieder nach Hause. Frau UseBuse sagt noch "Tschüß und vielen Dank" zum Abschied. Dann schließt sie die Haustür. Als nächstes wäscht Frau UseBuse ihre Hände und putzt ihre Zähne. Dann zieht sie ihr Nachthemd an. Ihr Sommernachthemd. Frau UseBuse geht in ihr Schlafzimmer. Sie legt sich ins Bett. Sie will noch zu ihrem ordentlich aufgeräumten Schreibtisch herüberschauen. Doch das geht nicht. Denn sie ist schon eingeschlafen.
Vera E. B. Schönfeld
September 2020
Kerstin Meyer hat meine, über mehrere Jahre angesammelten und ungeordneten Dokumente innerhalb kürzester Zeit erfasst, sortiert und eingeordnet. Eines ihrer großartigen Eigenschaften ist, die Vielzahl großer Mengen Dokumente schnell zu kategorisieren, um sie dann in einem übersichtlichen System zu hinterlegen. Dieses System ist so nachhaltig und einfach gehalten, dass ich danach ganz wunderbar diese Ordnung beibehalten konnte und so dauerhaft meine Dokumente direkt im Zugriff habe. Kerstins Arbeit war mir auf lange Sicht eine großartige Hilfe.
D. W., Lütjensee
Oktober 2017

Stell dir vor, du kommst in dein Büro und alles ist aufgeräumt.